"Lina hilft" das Hilfsprogramm von Lina´s Rolli´s e.V.

Hierbei handelt es sich um eine neue Art der Unterstützung für einzelne Kinder bis max. 5 Jahre aus einkommensschwachen* Familien. Es geht dabei um die finanzielle Hilfe bei der Beschaffung von dringend benötigten Hilfsmitteln oder Dingen des Alltags, wo ein Kostenträger die Zahlung verweigert hat oder wo es erst gar keine/ oder nur teilweise Übernahme der Kosten durch einen Kostenträger gibt.

Wie bei unseren Rollis gilt auch hier der Grundsatz der Weiterverwendung, handelt es sich um ein mobiles Hilfsgerät, kommt es zu einer Langzeitnutzung, bis das Kind herausgewachsen ist. Im Sinne der Nachhaltigkeit regeln wir im Anschluss die weitere Verwendung. Dies gilt natürlich nicht für fest verbaute Hilfen, z.B. ein Umbau im Bad oder am Familienauto.

 

 *Die Begrenzung auf einkommensschwache Familien ergibt sich für uns aus dem § 53 Abgabenordnung, an die wir als mildtätiger/gemeinnütziger Verein gebunden sind.


Der Grundgedanke


 

Das Zusammenleben mit einem behinderten Kind ist eine große Herausforderung und belastet oftmals das familiäre Miteinander.

 

Die Beantragung von Hilfsmittel ist manchmal ein nie endendes Hin und Her zwischen Familien-Krankenkassen-MDK´s und im schlimmsten Fall auch mit juristischem Beistand. Vorgänge, die nicht selten über Wochen und Monate dauern und das Kind bleibt dabei auf der Strecke. Wertvolle Entwicklungs- u. Förderungszeit geht verloren. Ein paar Monate sind für einen Erwachsenen nicht viel aber für ein Kind mit Handicap eine Ewigkeit.

Aber neben verordneten Hilfs- mittel gibt es noch andere Dinge, die ein besonderes  Kind fördern, unterstützen oder das Leben ein wenig schöner machen.  Diese Dinge werden aber oftmals nicht von dem Kostenträger gezahlt und die Eltern versuchen diese dann selbst zu erwerben.

Jedoch sind die finanziellen Mittel oft ausgeschöpft und es bleibt kein Geld für diese Extras. Jeder versucht für sein Kind, egal ob gesund oder behindert, das Best Mögliche zu erreichen. Fehlen nun die Mittel und das Kind verliert ein paar Prozentpunkte in seiner Entwicklung oder seinem Wohlbefinden, führt dies nicht selten zu Frustration und Spannungen bei den Eltern. Man macht sich Sorgen, fragt sich, ob man es finanziell nicht doch hinbekommt.

Genau hier wollen wir mit unserem Hilfsprogramm "Lina hilft" einkommensschwachen Familien helfen. Wir möchten Kindern bis  max. 5 Jahre zu einem Lächeln verhelfen, weil gerade dieses Gerät, dieses Sonnendach für den Rollstuhl, dieser Dreiradjogger, dieser zusätzliche Buggy etc. dem Kind eine so wichtige Hilfe sein wird. Den Eltern wollen wir ein Stück Last von den Schultern nehmen und dadurch etwas mehr Energie und Freude für den Alltag schenken. 

 


Wie finanziert man nun so ein Hilfsprogramm?

 

Natürlich mit Spenden!

Unser Verein hat sicherlich finanzielle Mittel, diese wurden aber für den eigentlichen Vereinszweck gesammelt, nämlich Rollis zu bauen. Daher liegen diese Gelder auch in einer Rückstellung. Es wäre nicht richtig, die dafür gesammelten Spenden dann für etwas anderes zu nutzen.

Daher werden wir jetzt  für "Lina hilft" eigene Spenden sammeln. Alle Zuwendungen für dieses Programm werden auch in eine eigene Rückstellung gelegt.

Wie hält man das nun auseinander ?

Über den Verwendungszweck! Bei der Überweisung einer Spende muss im Verwendungszweck "Lina hilft" angegeben werden, dann wird die Spende entsprechend      in eine eigene Rückstellung verbucht.

Klar ist auch, dass wir hier größere Summen brauchen, wie für den Bau von Rollis (wo das Material € 110,- kostet), hier geht es um andere Beträge. Ein Hilfsgerät kann da schon schnell mehrere tausend Euro kosten. Wir werden auch versuchen, manchen Bedarf mit Gebrauchtgeräten zu versorgen. Desinfiziert und gereinigt, kann man hier durchaus gute Geräte finden.

Natürlich wollen wir auch versuchen, ein Netzwerk mit Sanitätshäuser und Hersteller aufzubauen, wir hoffen hier auch günstig an gebrauchte Geräte zu kommen. Aber das geht nicht von heute auf morgen, das braucht Zeit. Ein weiterer Weg ist auch der Ankauf aus der Gemeinschaft über unsere FB-Seite, wir werden seh´n. 


Wobei hilft "Lina" denn nun ?

Es ist sicher unmöglich hier eine Liste zu erstellen, dafür ist der Bedarf zu unterschiedlich.

Daher können wir hier nur einige Beispiel nennen, die uns so auf Anhieb eingefallen sind:

1. Ein regulär verordnetes Hilfsmittel

Dem Kind wurde ein Hilfsmittel mit einer Hilfsmittel-Nr. von einem Arzt verordnet und der Kostenträger (Krankenkasse) lehnt die Übernahme der Kosten dafür ab. Die Familie legt einen Widerspruch ein und es wird abermals abgelehnt. 

Dies wäre ein Vorfall, wo wir versuchen würden zu helfen. Mit dem Widerspruch hat das Kind schon genug Zeit verloren, ein weiterer Widerspruch, evtl. mit juristischem Beistand würde sich erneut über Wochen/Monate ziehen. Hier wollen wir das Hilfsmittel besorgen und leihweise zur Verfügung stellen, bis der Fall endgültig geklärt ist.

2. Ein zusätzliches Gerät (siehe Bild links)

Eine Familie würde gerne mehr Aktivitäten in der Natur auf unwegsamen Gelände unternehmen, z.B. Wanderungen in Wälder.

Mit einem normalen Rollstuhl ist dies nur schwer durchführbar, ein entsprechend geländegängiges Mobil wird nicht verordnet bzw. gibt es nicht. Auch hier könnten wir uns vorstellen zu helfen, damit das Kind mehr Freizeitgestaltung außerhalb des eigenen Zuhause hat und die familiären Unternehmungen gefördert werden.

3. Ein barrierefreies Zuhause

Eine Familie versucht das eigene Zuhause rollstuhlgerecht umzubauen, die zur Verfügung stehenden Fördergelder wurde bereits verbaut, aber noch ist nicht alles fertig. Auch hier können wir dann evtl. finanziell unterstützen.

Dies sind nur drei einfache Beispiel für das, was wir uns vorstellen können und was wir erreichen wollen.

Eine weitere Möglichkeit ist die "Mitfinanzierung" bzw. eine eigene "Spendenaktion"

Die Mitfinanzierung:

Manchmal sind die dringend benötigten Sachen einfach zu teuer für einen kleinen Verein, wie wir es sind. Oder die Familie wird bereits durch andere Spendensammler/Aktionen unterstützt, aber es fehlt immer noch etwas. Beispielsweise braucht die Familie dringend ein größeres Auto. Auch hier könnten wir uns vorstellen, mit einem Teilbetrag zum gewünschten Objekt beizutragen.

Die eigene Spendenaktion über "Lina hilft"

Der Grund ist wie bei der Mitfinanzierung, es muss viel Geld gesammelt werden. Wir könnten über unserer FB und Webseite eine eigene Aktion starten, ebenso kann die Familie in ihrem Umfeld dafür werben, evtl. auch lokale Zeitungen am Wohnort des Kindes. Die Idee dahinter ist, die Spenden laufen über unser Spendenkonto und im Verwendungszweck würde Folgendes notwendig sein "Lina hilft [Name des Kindes]", dann können die Spende gesondert gebündelt werden und dann an die Familie übergeben werden. Welchen Vorteil hätte das? Wir sind ein gemeinnütziger Verein und dürfen Zuwendungsbescheinigungen ausstellen, die dann von der Steuer absetzbar sind. Diese Möglichkeit ist dann evtl. auch interessant für potenzielle Großspender aus dem Umfeld des Kindes. Bei einer "privaten" Spendensammelaktion bekommt man diese Bescheinigung nicht. Aber dies ist nur nach vorheriger Absprache mit uns möglich, wenn einfach eine Spende macht "Lina hilft .........", ohne das dies mit uns vereinbart wurde, wird die Spende als Allgemeinspende für "Lina hilft" verbucht und es gibt kein Anrecht auf Rückerstattung.


Die Regeln

Wir sind natürlich kein "Wünsch dir was und wir liefern"-Laden!

Zum einen müssen wir mit unseren finanziellen Mitteln, die wir erst einmal sammeln müssen, haushalten und es gibt für verordnete Hilfsmittel erst einmal einen verantwortlichen Kostenträger.

 Wir können auch nicht jedem Kind helfen, so gern wir das tun würden. Aus diesem Grund gibt es festgelegte Regeln.

1. Das Kind hat mindestens einen GDB von 50% und ist gehbehindert (dies wird durch unsere Satzung vorgegeben)

2. Die Altersgrenze liegt bei 5 Jahre

3. Das Kind hat seinen Wohnsitz in Deutschland, zum einen ist das aus Transportgründen notwendig und aus juristischen Gründen. Bei den Leihgeräten handelt es sich um kostspielige Geräte und die Familien schließen mit uns einen Leivertrag nach deutschem Vertragsrecht, den wir notfalls auch juristisch durchsetzen. Das wäre im Ausland nicht machbar.

4. Das Kind lebt in einkommensschwachen Verhältnissen, im Sinne des § 53 Abgabenordnung

5. Bei Anfragen zum Bereich verordnete Hilfsmittel mit 2x Ablehnung durch den Kostenträger, werden wir die entsprechenden Unterlagen (Ablehnungen, Wiederspruch) ggf. anfordern und Einsicht nehmen.

 

 

Diese 5 Regeln bilden den Grundsatz, ebenso gilt: 

- der Eingang einer Anfrage hat keinen Einfluss auf die Reihenfolge der evtl. Unterstützung

- die finanziellen Mittel des Hilfsprogramms "Lina hilft" bestimmen die mögliche Hilfe

- über vertragliche Vereinbarungen zwischen "Lina hilft" und den Familien gilt für beide Seiten stillschweigen zu halten

- es besteht kein Anspruch auf Auszahlung der Hilfe, um selber das Hilfsmittel zu kaufen, mobile Hilfsmittel werden immer     durch den Verein Lina´s Rolli´s e.V. gekauft und dann ausgeliehen. Der Eigentümer bleiben immer wir als Verein.

- wir erwarten Ehrlichkeit bei allen Angaben, besonders wenn es sich um Mitfinanzierungen handelt

Wir wissen das diese Regeln dem einen oder anderen nicht gefallen, aber ihr müsst uns auch verstehen. Wenn wir diese Regeln nicht aufstellen, werden wir überflutet mit Anfragen. Wir haben uns mal bei unterschiedlichen Stiftungen angesehen, welche Unterlagen dort vorgelegt werden müssen und welche persönliche Angaben dort gemacht werden müssen.  

 


Wie könnt ihr uns helfen ?

Wie schon eingangs angemerkt müssen wir erst einmal Geld in unseren neuen Geldpool "Lina hilft" bekommen.

Hierbei kann uns natürlich jeder mit einer Spende unterstützen.

Aber es gibt noch andere Möglichkeiten.

- teilt unsere Seite in den sozialen Medien

   bittet eure Freunde es weiter zu teilen.

- erzählt in der Firma von uns, es gibt viele Firmen die

   an Charity-Einrichtungen spenden.

- Wenn jemand Kontakt zu Presse/TV hat, einfach mal  

   ansprechen. Mit den Rollis waren wir auch im TV.

 - Du bist Unternehmer und suchst noch ein wirklich

    tolles Charity-Projekt für deine jährliche Spende?

Aber bitte denkt daran !

Bei der Überweisung muss im Verwendungszweck "Lina hilft" stehen, sonst geht die Spende in den Verein, was natürlich auch nicht schlecht ist, denn auch hier geht die Arbeit weiter.

Natürlich erhält jeder Spender auf Wunsch eine Zuwendungsbescheinigung für das Finanzamt.

 Für Spenden bis € 300,- reicht der vereinfachte Nachweis zusammen mit deinem Zahlungsbeleg, den Nachweis findest du bei Dokumente zum ausdrucken. 


Schlussbemerkungen

Wir bitten alle Familien, bevor sie einen Antrag stellen, selbstkritisch zu überlegen, ob man das benötigte Objekt nicht doch selber finanzieren kann. Wir wollen helfen, aber bitte nur da, wo es wirklich keinen Ausweg mehr gibt.                                                      Wir haben uns zu diesem Programm entschlossen, um Kindern noch mehr zu unterstützen. Es handelt sich um eine sehr umfangreiche Arbeit, die wir aber gerne bereit sind zu leisten. 

Gerade am Anfang wird das alles sehr zäh und langwierig, wir müssen viel Überzeugungsarbeit leisten und Spender finden.   

Wir hoffen auch da bald entsprechende Öffentlichkeitsarbeit zu leisten, nebenbei dürfen wir natürlich auch nicht unsere Rollis vergessen, auch da steckt viel Arbeit hinter.

Sollte es jedoch nicht so funktionieren und wir müssen die Idee verwerfen, so sei allen Spendern zugesichert: Wir haben für dieses Hilfsprogramm eine interne Geschäftsordnung erlassen und darin auch Folgendes festgelegt:

Alle vorhandenen Mittel aus dem Hilfsprogramm "Lina hilft" werden an Einrichtungen für behinderte Kinder gehen, wenn das Programm eingestellt wird. Die Mittel fließen dann nicht automatisch in das Vermögen von Lina´s Rolli´s e.V.


Bankverbindung:

Konto-Inhaber:                        Linas Rollis e.V.

Bank:                                              Sparkasse Neuss

IBAN                                              DE 35 305 500 000 093 542 819

BIC                             WELADEDN

Verwendungszweck:  Lina hilft

 

Paypal:                      linasrollis@freenet.de

Verwendungszweck:  Lina hilft